<var id="pfxfb"></var>
<var id="pfxfb"></var>
<cite id="pfxfb"><video id="pfxfb"><menuitem id="pfxfb"></menuitem></video></cite>
<var id="pfxfb"></var>
<menuitem id="pfxfb"></menuitem><cite id="pfxfb"><video id="pfxfb"></video></cite>
<cite id="pfxfb"></cite>
<var id="pfxfb"></var>
<var id="pfxfb"></var>
<var id="pfxfb"></var>
<var id="pfxfb"><strike id="pfxfb"><thead id="pfxfb"></thead></strike></var>
<ins id="pfxfb"></ins>
<menuitem id="pfxfb"><strike id="pfxfb"><listing id="pfxfb"></listing></strike></menuitem>
<cite id="pfxfb"></cite>
<cite id="pfxfb"></cite><ins id="pfxfb"><video id="pfxfb"><menuitem id="pfxfb"></menuitem></video></ins>
<cite id="pfxfb"><strike id="pfxfb"><thead id="pfxfb"></thead></strike></cite>

Thema:

Dêqên in Yunnan: Kultur mehrerer Nationalit?ten wird in der Schule verbreitet

Datum: 26.09.2019, 09:24 Quelle: China Tibet Online

Im neuen Schuljahr führen die Schüler der Mittelschule für nationale Minderheiten des Autonomen Bezirks Dêqên der Tibeter der Provinz Yunnan in der Mittagspause auf dem Platz der Schule verschiedene T?nze mit ethnischen Merkmalen vor, darunter den Nixiqing-Tanz der Tibeter, den Achimugua-Tanz der Lisu und den Akabala-Tanz der Naxi.

Dêqên z?hlt zu den zehn autonomen Bezirken der Tibeter Chinas und befindet sich an der Kreuzung der drei Regionen auf Provinzebene Yunnan, Sichuan und Tibet. Neun Nationalit?ten mit einer Bev?lkerung von mehr als 9000 Menschen, darunter Tibeter, leben seit jeher dort.

Der Leiter des Parteibüros der Mittelschule für nationale Minderheiten des Autonomen Bezirks Dêqên, Tang Xuewen, sagt, die Schüler seiner Schule k?men aus 29 Gemeinden im ganzen autonomen Bezirk und von Nationalit?ten wie Tibeter, Lisu, Naxi, Yi und Pumi. Seit den vergangenen Jahren verbreite die Schule aktiv das immaterielle Kulturerbe und gebe Unterricht in den Sprachen der nationalen Minderheiten und Unterricht zur nationalen Einheit, w?hrend die allgemeinen Kenntnisse beigebracht werden.

?Bei der Veranstaltung ?Verbreitung des immateriellen Kulturerbes in der Schule‘ erleben die Schüler die Produktion der nationalen Kunsthandwerke und Gastronomie sowie den Charme des ethnischen Gesangs und Tanzes. Im Unterricht der Sprachen der nationalen Minderheiten lernen die Schüler systematisch die Sprachen und Schriften verschiedener Nationalit?ten. Eine Rezitation auf die Sprachen der nationalen Minderheiten ist abgehalten worden.“ Tang führt aus: ?Nur durch Verbreitung und Entwicklung kann die ethnische Kultur Fortschritte erzielen. Die Bildung der Schule zielt darauf ab, ein Saatkorn des Ideals in den Herzen der Schüler zu verbreiten. Es ist zu erwarten, dass sie im zukünftigen Leben die gelernte ethnische Kultur weiter verbreiten.“

?Die von der Schule organisierten Veranstaltungen sind bei den Schülern sehr beliebt.“ Die Yi-Schülerin der Mittelschule für nationale Minderheiten des Autonomen Bezirks Dêqên Yang Jinmei sagt: ?Ich will in der Zukunft in den Metropolen lernen und mehr Menschen unsere gl?nzende ethnische Kultur vorstellen.“

Quelle: Chinanews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190907602174640871.png W020190827799455434330.jpg
12345
新杰克棋牌首页 516棋牌游戏中心游戏| 名牌棋牌首页| 柒鑫棋牌官网下载| 摇钱树捕鱼首页| 金游世界棋牌官网下载